Internet Handyvertrag ohne Schufa

Internet trotz Schufa

Warum haben Sie zu uns gefunden? Wahrscheinlich, weil Sie auf der Suche nach Internet ohne Schufa sind, bzw. einen DSL-Anbieter suchen, der keine Schufa Prüfung durchführt. Entweder sind Sie Neukunde oder Sie möchten wechseln, weil Sie immer noch für einen teuren DSL-Vertrag bezahlen und ständig Angebote sehen, die sehr viel günstiger sind. Nun haben Sie aber schon gegoogelt und sind dabei auf die unterschiedlichsten Informationen zum Thema Internet ohne Schufa gestoßen. Die einen versprechen Anbieter, die ganz ohne Schufa Prüfung einen DSL-Vertrag abschließen. Die anderen versprechen Angebote, die Sie auch mit negativer Schufa problemlos abschließen können. Und wieder andere behaupten, dass mit negativer Bonität gar nichts geht. Und was stimmt nun? Alles oder nichts? Wie so häufig liegt die Wahrheit dazwischen. Und damit Sie endlich Klarheit bekommen, haben wir alle Fakten zusammengetragen und bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit über trotz-schufa-internet.de gleich einen DSL-Vertrag abschließen zu können. Schluss mit der Suche. Sie haben gefunden, was Sie suchen.

Internet ohne Schufa auskunft

Wo versteckt sich denn die Zustimmung zur Bonitätsabfrage?

Haben Sie sich diese Frage eigentlich schon mal gestellt, wenn Sie online etwas bestellt haben oder einen Vertrag abschließen wollten? Sie wurden immer nur nach der Zustimmung zu den AGB gefragt, aber offensichtlich haben Sie die Einwilligung zur Bonitätsabfrage immer übersehen. Nein, übersehen nicht, aber überlesen. Allzu häufig versteckt sich genau diese Zustimmung in den AGB, die meist gar nicht gelesen werden. Ein Klick, die Einwilligung ist gegeben und Sie haben etwas bestätigt, wovon Sie gar nicht so genau wissen, was es gewesen ist. Wird schon alles seine Richtigkeit haben. Hat es auch, denn würden Sie die Zustimmung verweigern, würde man Ihnen weder Waren liefern, noch mit Ihnen einen Vertrag abschließen. Sie müssen also zustimmen, ob Sie wollen oder nicht. Und nach welchen Kriterien werden jetzt DSL-Verträge geprüft?

In welchen Fällen wird der DSL-Vertrag aufgrund negativer Bonität abgelehnt?

Ein negativer Schufa Eintrag ist nicht zwingend ein Grund für die Ablehnung eines Internetanschlusses mit Festnetz und DSL Flatrate. Und woran wird dies nun festgemacht? Eine einheitliche Regelung gibt es nicht, denn jeder Anbieter kann nach freiem Ermessen entscheiden. In der Regel führen aber nur drei Gründe tatsächlich zu einer Ablehnung. Sie befinden sich in einem laufenden Insolvenzverfahren, Sie haben eine eidesstattliche Versicherung abgegeben oder Sie wurden in der Vergangenheit bereits von einem Telekommunikationsanbieter gekündigt.

Liegt einer dieser drei Gründe vor, erhalten Sie aller Wahrscheinlichkeit nach nirgendwo einen Internetanschluss mit DSL und Festnetz Flatrate.

Haben Sie einen sonstigen Schufaeintrag, zum Beispiel einen Eintrag, der kurz vor der Löschung steht, weil Sie die Angelegenheit erledigt haben, wird dies sicher nicht zu einer Ablehnung führen. Natürlich sollten Sie nicht unbedingt kürzlich ein Sofa bestellt und nicht bezahlt haben. Das wäre Ihrem Wunsch nach Internet ohne Schufa nicht dienlich. Die Telekommunikationsunternehmen prüfen in der Regel relativ oberflächlich und nicht so genau wie bei einem Kreditantrag. Diese so genannte faire Schufaprüfung macht es möglich, dass Sie auch mit einem kleinen Kratzer in Ihrer Bonitätsauskunft einen DSL-Vertrag mit schnellem Internet und Festnetz Flatrate erhalten.

Die kleinen Kniffe auf Ihrem Weg zum Internet ohne Schufa

Sie können sich Ihren Weg zum Internet ohne Schufa vereinfachen. Und wie es geht, verraten wir Ihnen natürlich auch.

Entscheiden Sie sich für einen günstigen DSL-Tarif. Die meisten Anbieter haben Tarife im Angebot, die sich zwischen 20,- und 50,- Euro im Monat bewegen. Der günstigste Tarif bietet in der Regel DSL 16.000 inklusive Festnetz Flatrate und der teuerste Tarif DSL 50.000 inklusive Festnetz Flatrate und manchmal auch noch einen Handyvertrag. Sie können auch mit 16 Mbit/s zuhause schnell surfen, Filme anschauen und Downloads tätigen. Es muss ja nicht der schnellste DSL Tarif sein, wenn Sie eine Bonitätsauskunft fürchten. Gleiches gilt für die Hardware. Mitunter werden Zuzahlungen für ein topmodernes Modem berechnet. Aber muss es das sein? Reicht auch ein normaler WLAN-Router, den Sie für 0,- Euro zu Ihrem Tarif erhalten? Auf der Suche nach Internet ohne Schufa ganz sicher.

Und wenn sie eine negative Schufa haben, muss es ja nicht gleich ein Triple-Vertrag aus DSL, Festnetz und Mobilfunk sein. Lassen Sie den mit angebotenen Handyvertrag außen vor und entscheiden Sie sich für eine Prepaid SIM-Karte. So erhöhen Sie Ihre Chancen noch einmal deutlich.

  • Wählen Sie einen günstigen DSL Tarif mit Festnetz Flatrate
  • Ein normaler Router muss reichen. Das erhöht Ihre Chancen.
  • Lassen Sie den Handyvertrag außen vor und wählen Sie stattdessen eine Prepaid SIM-Karte.
  • Wählen Sie eine kurze Laufzeit. Ein Monat statt 24 Monate. Das senkt das Ausfallrisiko für den Internetanbieter.

Lohnt sich ein DSL-Vergleich für Internet ohne Schufa?

Ja natürlich, warum denn nicht? Nutzen Sie einen DSL Vergleich und schauen Sie, welcher Anbieter die besten Konditionen hat. Starten Sie erst dann Ihren Online-Antrag. Warum sollten Sie für Internet ohne Schufa unbedingt mehr bezahlen als notwendig? Sollte Ihr Antrag abgelehnt werden, probieren Sie es beim nächsten. Gerade online, wo Sie anonym Ihren Antrag auf einen DSL Anschluss abschicken können, gehen Sie unangenehmen Fragen aus dem Weg, können Preise vergleichen und wissen in wenigen Sekunden, ob Sie beim richtigen Anbieter gelandet sind.

Und was können Sie tun, wenn Sie drei- oder viermal abgelehnt wurden? Suchen Sie das persönliche Gespräch. Rufen Sie an oder gehen Sie in eine Filiale vor Ort und erklären Sie Ihre Situation. Vielleicht können Sie sich auf die Zahlung einer Kaution in Höhe von drei Monatsrechnungen einigen oder Sie haben die Möglichkeiten einen Bürgen zu nennen. Manchmal hilft es gemeinsam mit einem Mitarbeiter nach einer Lösung zu suchen.

Letzter Ausweg: Mobiles Internet oder Prepaid DSL

Hat wirklich gar nichts geholfen, bleibt Ihnen noch mobiles Internet für Zuhause oder Prepaid DSL. Suchen Sie gezielt nach Anbietern für Prepaid DSL oder wählen Sie einen Surfstick für mobiles Internet, den Sie an jedem PC, Laptop und verschiedenen Tablets nutzen können. Gucken Sie, dass sich Ihre finanzielle Situation verbessert und wenn Sie Ihre negative Schufa hinter sich lassen konnten, können Sie auch endlich wieder einen ganz normalen DSL-Vertrag für Ihren Internetanschluss abschließen.

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
    • Keine Kommentare gefunden

    Internet ohne Schufa - DSL ohne Schufa Auskunft trotz Schulden

    Wir zeigen Ihnen bei welchen seriösen Internet-Anbietern Sie auch trotz SCHUFA ✓ oder sogar ganz ohne SCHUFA-Prüfung ✓, DSL und somit einen Anschluss an das Internet erhalten können. DSL und Internet trotz negativer Bonität ✓ bieten Ihnen nicht viele Anbieter an. Eine sehr faire Schufa Prüfung nehmen unsere Anbieter beim Internet bestellen vor.

    DSL & Internet trotz SCHUFA

    Die Chancen stehen also auch hier sehr gut, einen günstigen DSL-Anschluss trotz SCHUFA zu bekommen. Sofern Sie von Ihren SCHUFA-Problemen wissen, empfehlen wir wieder eine möglichst günstige DSL-Flatrate.

    Wahrscheinlichkeit für das Zustandekommen eines Vertrags für für DSL trotz Schufa: SEHR GUT